Donnerstag, 21. November 2019

Molise wirbt mit Geld um Zuwanderer

Saubere Luft, schöne Landschaften, keine Kriminalität – so wirbt eine entvölkerte süditalienische Region um neue Bürger. Wer kommt, kriegt 3 Jahre lang Geld vom Staat. Er muss aber in ein kleines Dorf ziehen – und auch ein paar Euro mitbringen.

Molise erhofft sich neue Zuwanderer für wenig bewohnte Fraktionen. Im Bild die Fraktion Castiglione di Carovilli in Isernia.
Molise erhofft sich neue Zuwanderer für wenig bewohnte Fraktionen. Im Bild die Fraktion Castiglione di Carovilli in Isernia. - Foto: © shutterstock

dpa