Samstag, 20. Mai 2017

Montan: Ferrari in Flammen

Am Samstagnachmittag ist ein Ferrari auf der Straße nach Cavalese oberhalb von Montan in Flammen geraten.

Die Feuerwehr Montan rückte umgehend aus, um die Flammen zu löschen. - Foto: ker
Badge Local
Die Feuerwehr Montan rückte umgehend aus, um die Flammen zu löschen. - Foto: ker

Das gegen 16 Uhr in Brand geratene Fahrzeug war im Rahmen eines Ferrari-Treffens auf den Straßen des Unterlands unterwegs.

Warum das Luxus-Auto in Brand geriet, ist bisher nicht bekannt. Die beiden Insassen, eine Frau und ein Mann, konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.

Zahlreiche Schaulustige wurden Zeuge des aufsehenerregenden Geschehens. Die Freiwillige Feuerwehr von Montan rückte umgehend aus, um den Brand zu löschen und die Unfallstelle zu sichern.

Im Zuge des Brandes platzten auch die Reifen des Autos mit einem gewaltigen Knall. Ersten Vermutungen zufolge war der Ferrari wohl auf die Verkehrsinsel aufgefahren und hatte Feuer gefangen. Der Geruch von ausgetretenem Treibstoff lag in der Luft.

Die Feuerwehr konnte den Brand bald löschen, die Straße wurde bis zur Räumung einspurig freigegeben.

stol

stol