Dienstag, 28. April 2015

Mord an Venezuela-Schönheitskönigin: Duo wegen Beteiligung verurteilt

Über ein Jahr nach dem Mord an der venezolanischen Schönheitskönigin Mónica Spear Mootz und deren Ehemann sind zwei Jugendliche für ihre Beteiligung an der Tat verurteilt worden.

Mónica Spear Mootz
Mónica Spear Mootz - Foto: © APA/EPA

Ein 17-Jähriger und ein 15-Jähriger müssen für jeweils vier Jahre hinter Gitter, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Wegen des tödlichen Raubüberfalls wurden bereits drei Täter zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Gegen fünf weitere Verdächtige läuft noch ein Verfahren.

Der Mord an Spear Anfang 2014 hatte weltweit Schlagzeilen gemacht. Die Täter hatten auf der Schnellstraße zwischen Puerto Cabello und Valencia das Feuer auf die 29-Jährige eröffnet. Die Familie hielt damals wegen einer Autopanne am Straßenrand. Auch der Ehemann wurde tödlich von Kugeln getroffen, die fünfjährige Tochter des Paars erlitt eine Schussverletzung. Venezuela gilt als eines der gefährlichsten Länder der Welt.

dpa

stol