Freitag, 12. April 2019

Mord in Innsbruck: U-Haft über zwei Verdächtige verhängt

Nach dem besonders grausamen Verbrechen in einer Innsbrucker Wohnung, bei dem einem 28-jährigen Pakistani mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten und die rechte Hand abgetrennt worden war, hat das Landesgericht Innsbruck über den haupttatverdächtigen 22-jährigen Inder die Untersuchungshaft verhängt. Dies teilte die Innsbrucker Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Ermittler am Weg in jenes Haus im Innsbrucker Stadtteil Wilten in dem es am Mittwoch, 10. April 2019, zu einem Gewaltverbrechen gekommen ist.
Ermittler am Weg in jenes Haus im Innsbrucker Stadtteil Wilten in dem es am Mittwoch, 10. April 2019, zu einem Gewaltverbrechen gekommen ist. - Foto: © APA

stol