Dienstag, 22. August 2017

Mord in Milland

Am frühen Montagabend hat sich in Milland bei Brixen eine furchtbare Tragödie ereignet.

Die Wohnungstür von Marianne Obrist: Hinter dieser Tür wurde die Frau vermutlich von ihrem Lebenspartner getötet. - Foto: DLife/lo
Badge Local
Die Wohnungstür von Marianne Obrist: Hinter dieser Tür wurde die Frau vermutlich von ihrem Lebenspartner getötet. - Foto: DLife/lo

Der Notruf ging am frühen Abend in der Landesnotrufzentrale ein: Ein Mann gab an, seine Lebensgefährtin leblos in der Wohnung in einem Wohnkomplex des WoBi aufgefunden zu haben.

Sofort wurde ein Rettungsteam zur Wohnung in Milland geschickt - der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod der 39-jährigen Marianne Obrist feststellen.

Der Lebensgefährte, der 34-jährige Rabih Badr aus Marokko, der den Notruf abgesetzt hatte, hatte angegeben, die Frau sei vermutlich ausgerutscht. Eine Geschichte, die die Retter dem Mann nicht abkauften: Sie hatten Schnittwunden am Körper der Toten festgestellt.

Sofort wurden die Carabinieri alarmiert, die den Mann wegen des Verdachts auf Mord festnahmen. Die Ermittlungen laufen.

stol

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol