Sonntag, 02. Februar 2020

Mord in Vierschach: Fatima Zeeshan wurde erstickt

Der Autopsiebericht hat das Ergebnis der ersten Untersuchung des Leichnams de 27-jährigen Fatima Zeeshan bestätigt. Die hochschwangere Frau, die aus Pakistan stammt, wurde getreten, geschlagen und schließlich erstickt. Ihr Ehemann Mustafa Zeeshan ist dringend tatverdächtig und sitzt im Bozner Gefängnis.

Die Autopsie, die am Samstag durchgeführt worden war, bestätigte den Verdacht der Ermittler.
Badge Local
Die Autopsie, die am Samstag durchgeführt worden war, bestätigte den Verdacht der Ermittler.
Der Körper der schwangeren Frau wies zahlreiche blutunterlaufene Stellen auf. Die Autopsie, die am Samstag durchgeführt worden war, bestätigten den Verdacht der Ermittler.

Die Frau wurde vor der Tötung mit Tritten und Fausthieben maltratiert und dann erstickt.

Ihr 38-jähriger Ehemann Mustafa Zeeshan gilt als dringend tatverdächtig, er sitz im Bozner Gefängnis und soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.


Die junge Frau hätte in etwa 3 Wochen das erste Kind bekommen sollen.

vs