Samstag, 10. April 2021

Mordfall Barbara Rauch: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Die Bozner Staatsanwaltschaft ist überzeugt: Lukas Oberhauser habe vorgehabt, Barbara Rauch zu ermorden, als er zu ihr fuhr. Eine der beiden Tatwaffen – ein Messer, das seine Initialen trage – habe er selbst mitgebracht, und er habe den günstigsten Moment abgepasst, um zuzuschlagen. Sollte Oberhauser in diesem Sinne für schuldig befunden werden, droht lebenslange Haft.

Im „Bordeauxkeller“ in Eppan war Barbara Rauch im März 2020 getötet worden. - Foto: © DLife/DF









rc