Montag, 27. März 2017

Mordversuch in Bozen: Mann (37) stach fünf Mal zu

Der 37-jährige Khalid Ouassafi, der am Samstagmorgen seine 30-jährige Frau Meryem Nsasra in der gemeinsamen Wohnung in der Europaallee in Bozen mehrfach mit einem Messer attackiert hatte, bleibt in Haft. Er wird vermutlich am Montag dem Richter zur Haftprüfung vorgeführt.

Der 37-jährige Khalid Ouassafi soll am Samstagmorgen in der gemeinsamen Wohnung in der Europaallee in Bozen fünfmal auf seine Frau eingestochen haben. - Fotos: DLife/Facebook
Badge Local
Der 37-jährige Khalid Ouassafi soll am Samstagmorgen in der gemeinsamen Wohnung in der Europaallee in Bozen fünfmal auf seine Frau eingestochen haben. - Fotos: DLife/Facebook

Wie berichtet, hat sich die Bluttat am Samstagmorgen in einem Wohnblock in der Europaallee 35-37 zugetragen. Nach einem heftigen Streit soll der 37-jährige Khalid Ouassafi mit einer Messer auf seine Ehefrau, die 30-jährige Meryem Nsasra, eingestochen haben.

Nachdem die Frau um Hilfe gefleht hatte, verständigten Nachbarn die Polizei, die den fliehenden Mann noch im Innenhof des Hauses festnehmen konnte.

Tat vor den Augen der Kinder

Die Bluttat soll sich vor den Augen der 6 Kinder des Paares, im Alter zwischen einem und 14 Jahren, zugetragen haben. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen in das Bozner Krankenhaus gebracht und einer Notoperation unterzogen. Inzwischen soll sie sich nicht mehr in Lebensgefahr befinden.

Heute Haftprüfung

Khalid Ouassafi wird vermutlich am Montag dem Richter zur Haftprüfung vorgeführt. Dann wird sich zeigen, ob er sich wegen versuchten Mordes oder wegen Körperverletzung verantworten muss.

Das Ehepaar stammt zwar aus Marokko, lebt jedoch schon seit längerer Zeit in Bozen. Die 6 Kinder wurden in der Zwischenzeit an Verwandte anvertraut. Wie das Tagblatt "Dolomiten" in seiner Montagausgabe berichtet, berichten Nachbarn des Paares von sehr schwierigen Familienverhältnissen. Angeblich gab es in der Wohnung öfters Streit. Am Samstag soll der 37-jährige Ouassafi dann insgesamt fünf Mal zugestochen haben: im Bereich des Brustkorbs und am Nacken. 

stol

stol