Freitag, 13. Mai 2016

Mostviertel: Achtjähriger stirbt beim Spielen auf Bauernhof

Der Bub wurde von einem Hubwagen auf dem Kopf getroffen und erlag den Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Auch das Notarztteam des Rettungshubschraubers "Christophorus 15" konnte das Leben des Buben nicht retten.
Auch das Notarztteam des Rettungshubschraubers "Christophorus 15" konnte das Leben des Buben nicht retten.

Ein Achtjähriger ist beim Spielen auf einem Bauernhof in Mank im Mostviertel (Niederösterreich) von einem Hubwagen auf dem Kopf getroffen worden. Der Bub starb noch an der Unfallstelle, bestätigte eine Polizeisprecherin einen Online-Bericht der Zeitung „Österreich“.

Polizeiangaben zufolge ereignete sich der Unfall, als der Bub mit einem anderen Kind spielte: Die beiden zogen einen Hubwagen heraus, der unter einem Holzstapel steckte. Da sich die Staplergabel auf oberster Position befand, kippte der Hubwagen dabei um und verletzte den Buben schwer am Kopf.

Im Rettungseinsatz stand auch das Team des Hubschraubers „Christophorus 15“, Reanimationsversuche blieben jedoch ohne Erfolg.

apa

stol