Samstag, 27. Juni 2020

Motorradlenker fliegt über Brücke in Bach - 4 Verletzte nach Dreifachunfall

Ein spektakulärer Unfall mit 4 Verletzten hat sich am Samstag in Stainach-Pürgg (Bezirk Liezen) in der Steiermark ereignet. Ein 64-jähriger Motorradlenker wurde beim Sturz über eine Brücke in einen Bach schwer verletzt, nachdem er ins Auto einer 52-Jährigen gekracht war. Dieses war zuvor mit dem Auto eines 74-Jährigen kollidiert, das auf die Gegenfahrbahn geraten war, so die Landespolizeidirektion Steiermark.

Der Sturz in den Bach war der Höhepunkt einer           Verkettung unglücklicher Umstände.
Der Sturz in den Bach war der Höhepunkt einer Verkettung unglücklicher Umstände. - Foto: © APA (Symbolbild= / LUKAS HUTER
Das Unfallgeschehen begann gegen 10.40 Uhr auf der Ennstal-Straße (B320). Der aus Liezen kommende 74-jährige Klagenfurter geriet aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Auto der Einheimischen. Daraufhin sei der Motorradlenker aus dem Bezirk Zell am See auf den Pkw der 52-Jährigen aufgefahren, von seinem Motorrad gestürzt und in den Bach gefallen.

Der 64-Jährige sei mit schweren Verletzungen ins Landeskrankenhaus Kalwang geflogen worden, der 74-Jährige kam ins LKH Bad Aussee, die 52-Jährige und ihr mitfahrender 63-jähriger Ehemann ins LKH Rottenmann. Die 3 Personen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.

apa

Schlagwörter: