Dienstag, 27. August 2019

Motorradunfall in Atzwang: Unfallhergang wird klarer

Die Ermittlungen zu dem tragischen Unfall am Sonntag, bei dem der 22-jährige Rene Niederstätter aus Kollmann und die 21-jährige Jessica Rabensteiner aus Villanders ihr junges Leben verloren, dauern an. Noch ist nicht endgültig geklärt, wie es zu dem Unfall kam, einige neue Details gab die Staatsanwaltschaft am Dienstag jedoch bekannt.

Die Unfallermittlungen dauern an. - Foto: DLife/D
Badge Local
Die Unfallermittlungen dauern an. - Foto: DLife/D

Wie berichtet, war es am Sonntag gegen 13 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Atzwang und Blumau im Bereich Gastererbach zu dem tragischen Unfall gekommen.

Bei einem Frontalaufprall mit einem Pkw gegen 13 Uhr verlor der junge Rene Niederstätter, der mit einem Motorrad des Typs Honda CBR 1000 unterwegs war, sein Leben, seine Beifahrerin Jessica Rabensteiner erlag nur wenig später ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus. Wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag präzisiert, war der junge Mann auf der Stelle tot. 

Die Unfalldynamik selbst sei komplex, man befinde sich noch in der Phase der Auswertung von Seiten der Verkehrspolizei, so die Staatsanwaltschaft. Klar sei jedoch, dass sich der frontale Zusammenstoß auf der Fahrspur des Pkw ereignet hatte.

Im Geländewagen befanden sich ein Mann mit seinen beiden Söhnen. Während der Vater sich beim Aufprall verletzte, erlitten seine Söhne einen Schock, alle 3 wurden ins Krankenhaus von Bozen eingeliefert.

„Die Fahrzeuge wurden beschlagnahmt, um mit einem technischen Sachverständigengutachten eine Rekonstruktion des Fahrverhaltens der in den Unfall involvierten Fahrer zu ermöglichen“, schließt die Staatsanwaltschaft.

stol

stol