Mittwoch, 05. Februar 2020

Mühlwald: Bäume stürzen auf Auto – Fahrer hat großes Glück

In den frühen Morgenstunden wurde die Freiwillige Feuerwehr Mühlwald von der Landesnotrufzentrale zu einem Unfall entsandt. Ein Auto war in der Nähe des Stausees von 2 umstürzenden Bäumen getroffen worden.

Der Fahrer dieses Wagens kam wie durch ein Wunder nur mit einem Schock davon.
Badge Local
Der Fahrer dieses Wagens kam wie durch ein Wunder nur mit einem Schock davon. - Foto: © FFW Mühlwald

Die Feuerwehr Mühlwald war gegen 5.30 Uhr von der Landesnotrufzentrale alarmiert worden, da im Bereich des sogenannten „Hons Waldile“ nahe dem Mühlwalder Stausee wegen der Sturmboen einige Bäume umgestürzt und auf ein vorbeifahrendes Auto gefallen waren.

Ein Einheimischer, welcher bei einem Brunecker Betrieb arbeitet, war genau in diesem Moment mit seinem Fahrzeug talauswärts zur Arbeit unterwegs, als plötzlich 2 Bäume durch eine starke Windböe auf sein Fahrzeug geworfen wurden. Der Lenker hatte großes Glück und blieb unverletzt, er hatte aber einen Schock erlitten.

Die Wehrmänner betreuten den Verunglückten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte des Weißen Kreuzes. Vor Ort waren auch die Carabinieri von Kiens, welche die Unfallerhebungen durchführen.

Die Mühlwalder Wehrmänner entfernten die Bäume von der Straße, auch mit Hilfe eines Radladers der Wasserkraft Mühlwald AG.

Auch an der Hochspannungsleitung der Terna sind durch umgestürtzte Bäume Drähte Schäden entstanden. Techniker sind bereits vor Ort, um die Schäden zu beheben.

ds

Schlagwörter: