Dienstag, 30. Oktober 2018

Mühlwald: Steinbrocken erfasst Fahrzeug - Mann schwer verletzt

Am Montagabend gegen 22 Uhr ist es während der heftigen Unwetter mit Sturmböen zu einem schweren Unfall gekommen.

Foto: FFW Mühlwald
Badge Local
Foto: FFW Mühlwald

Die Feuerwehr von Mühlwald war gerade damit beschäftigt, die Landesstraße LS 42 in Außermühlwald von Ästen und Steinbrocken zu befreien, als sie ein Auto auf dem Dach liegend entdeckten. 

Die Wehrmänner eilten sofort zur Unfallstelle und bargen das Unfallopfer, einen 37-jährigen Mann aus Lappach, aus dem Auto und leisteten dem Schwerverletzten Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Sanitäter der Sektion Ahrntal. 

Wie es zum Unfall kam, sahen die Wehrmänner erst, als sie das Auto wieder aufrichteten. Sie entdeckten ein Loch in der Windschutzscheibe und einen Steinbrocken im Inneren des Fahrzeuges. Der Stein war durch die Frontscheibe eingedrungen und musste den Mann schwer getroffen haben. Der junge Mann wurde in das Krankenhaus von Bruneck eingeliefert. 

Die Carabinieri von Steinhaus waren vor Ort, welche die Unfallerhebungen durchführten.

Mehrere Straßen gesperrt

Außerhalb dieses Unfalles mussten die Wehrmänner noch einige umgestürzte Bäume, welche die Strasse verlegten, freischneiden, damit die Ambulanz überhaupt passieren konnte. Auch die Feuerwehr Mühlen unterstützte die Mühlwalder Wehrmänner.

Bei der Lagebesprechnung über weiteres Vorgehen,  wo auch der Bürgermeister Paul Niederbrunner anwesend war, entschieden man, erst bei Tagesanbruch den Einsatz wieder aufzunehmen. Es sind die Gornerstrasse, die Mittebergerstrasse GM 88.2 und die Koflbergerstrasse stark betroffen, und somit auch für den Verkehr gesperrt.

stol

stol