Montag, 09. April 2018

Münster: Mehrere Menschen nach Todesfahrt in Lebensgefahr

2 Tage nach der Todesfahrt eines Mannes in der Altstadt von Münster haben sich bis zu 3 Verletzte noch in Lebensgefahr befunden. Es würden 7 Patienten am Universitätsklinikum Münster stationär versorgt, 3 von ihnen rangen nach wie vor mit dem Tod, sagte Michael Raschke, Direktor der Klinik, am Montag. Die Polizei sprach von zumindest 2 Patienten in lebensbedrohlichem Zustand.

Nach der Todesfahrt schweben 3 Menschen in Lebensgefahr, 7 befinden sich in stationärer Behandlung.
Nach der Todesfahrt schweben 3 Menschen in Lebensgefahr, 7 befinden sich in stationärer Behandlung. - Foto: © APA/AFP

stol