Freitag, 19. Februar 2021

Mutationen: Vorerst keine neuen Fälle der Südafrika-Variante bestätigt

Am Mittwoch, 10. Februar, wurden in Südtirol erstmals Fälle der britischen Coronavirus-Mutation bestätigt, wenige Tage später, am Montag, 15. Februar, dann auch das Auftreten der südafrikanischen Variante. 6 Personen in 4 Gemeinden waren mit letzterer infiziert. STOL hat am Donnerstagabend bei Gesundheitslandesrat Thomas Widmann nachgefragt, ob es weitere bestätigte Fälle der deutlich ansteckenderen Varianten gibt.

Landesrat Thomas Widmann. - Foto: © DLife/RM









vs

Mehr zu diesem Thema

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





Alle Stellenanzeigen