Montag, 19. September 2016

Mutmaßlicher Marzipan-Erpresser verwendete Insektenmittel

Der mutmaßliche Erpresser, der an einer Kieler Schule vergiftete Marzipanherzen ausgelegt hat, hat nach Angaben der Ermittler ein natürliches Insektenmittel benutzt.

Der mutmaßliche Marzipan-Erpresser wurde festgenommen.
Der mutmaßliche Marzipan-Erpresser wurde festgenommen. - Foto: © shutterstock

Der Stoff wirke gegen Insekten, sei beim Menschen aber nicht tödlich, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Kiel.

Der 38 Jahre alte mutmaßliche Täter war in der Früh festgenommen worden. Er soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft an diesem Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Offen sei noch, ob Haftbefehl beantragt werde oder die Unterbringung in der Psychiatrie. Es liefen Untersuchungen, ob der Mann psychisch krank sei.

Der Mann hatte vergangenen Dienstag auf dem Schulhof einer Kieler Schule eine Schachtel vergiftete Marzipanherzen gelegt und weitere drei Schulen in E-Mails bedroht. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei nahm ihn in seiner Wohnung fest.

dpa

stol