Montag, 16. November 2015

Mutmaßlicher Terrorist in Norditalien unterwegs?

Die italienische Polizei fahndet nach einem mutmaßlichen flüchtigen Terroristen der Anschläge von Paris.

Foto: © LaPresse

Der 32 Jahre alte Franzose Baptiste Burgy sei in einem schwarzen Seat unterwegs, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Montag. Nach dem Auto wurde zunächst im Großraum Turin gesucht, später wurde die Fahndung auf alle norditalienischen Regionen ausgeweitet.

Dem Bericht zufolge gibt es einen konkreten Verdacht, dass Burgy an den Anschlägen in Paris am Freitag beteiligt war. Die Suche blieb jedoch zunächst ergebnislos.

Gesucht: Ein schwarzer Seat

Der schwarze Seat soll möglicherweise bereits am Freitag bei Ventimiglia über die französisch-italienische Grenze gefahren sein. Laut Ansa wurde am Montag auch das Videomaterial vom Grenzübergang ausgewertet.

Unklar war zunächst, ob es einen konkreten Verdacht gibt, dass sich der mutmaßliche Attentäter in Norditalien aufhalten könnte, oder ob einfach nur im gesamten Grenzgebiet zu Frankreich nach dem Wagen gesucht wurde. In Italien waren zunächst die Polizei im Grenzgebiet und anschließend die Turiner Polizei alarmiert worden.

dpa

stol