Montag, 21. November 2016

Mutter soll Baby kurz nach Geburt am Kölner Flughafen getötet haben

Nach dem gewaltsamen Tod eines Babys steht die Mutter in Verdacht, ihr Kind kurz nach der Geburt am Flughafen Köln/Bonn umgebracht zu haben. Gegen die 28-Jährige aus Siegen und ihren 25 Jahre alten Lebensgefährten sei Haftbefehl beantragt worden, hat der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Montag gesagt.

 Gegen die 28-Jährige aus Siegen und ihren 25 Jahre alten Lebensgefährten ist ein Haftbefehl beantragt worden.
Gegen die 28-Jährige aus Siegen und ihren 25 Jahre alten Lebensgefährten ist ein Haftbefehl beantragt worden. - Foto: © shutterstock

Der Frau wird demnach Totschlag vorgeworfen, ihrem Partner Totschlag durch Unterlassung. Das Paar war zuvor festgenommen worden. Nach bisherigen Ermittlungen hatte die Frau das Kind am Samstag auf einer Flughafentoilette zur Welt gebracht. Der Säugling habe zunächst gelebt und sei dann getötet worden, sagte Bremer. Das habe die Obduktion ergeben.

dpa

stol