Freitag, 22. April 2022

Mysteriöse Hepatitis-Fälle bei Kindern: 7 Meldungen in Italien

7 Fälle von Hepatitis „einer noch zu definierenden Art“ bei Kindern sind in Italien gemeldet worden: Auch in anderen europäischen Ländern waren solche Fälle bekannt geworden. Die ersten wurden aus Großbritannien gemeldet: Dort erkrankten ungewöhnlich viele Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren an einer Entzündung der Leber.

Eine verdächtige Häufung von Hepatitisfällen bei Kindern macht Medizinern Sorge. - Foto: © Shutterstock

Die in Italien gemeldeten Fälle, darunter auch der eines 3-jährigen Buben, der in das Krankenhaus Bambino Gesu' in Rom eingeliefert wurde, müssen alle bestätigt werden. Die Analysen sind im Gange.

Jedes Jahr gebe es Fälle von Hepatitis, deren Ursprung unbekannt ist, erklären die Gesundheitsbehörden. Die Häufigkeit dieser Meldungen habe den Alarm ausgelöst. Das Gesundheitsministerium in Rom hat seit dem 14. April Informationen an die Regionen weitergeleitet.

In Südtirol gibt es bisher noch keine Fälle. Ärzte sind aber aufgerufen, Verdachtsfälle umgehend zu melden.

Einige der in Großbritannien erkrankten Kinder entwickelten nach Angaben der ECDC ein akutes Leberversagen und mussten in speziellen Abteilungen für leberkranke Kinder behandelt werden. Bei einer kleinen Anzahl sei eine Lebertransplantation durchgeführt worden.

stol

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden