Mittwoch, 25. Februar 2015

Mysteriöser Tod von kasachischem Ex-Botschafter lässt Fragen offen

Der wegen Mordes angeklagte ehemalige kasachische Botschafter in Österreich, Rakhat Aliyev, ist tot. Wenige Stunden bevor Aliyev als Zeuge in einem Prozess im Straflandesgericht aussagen hätte sollen, beging er in der Wiener Justizanstalt Josefstadt in der Nacht auf Dienstag in seiner Einzelzelle angeblich Selbstmord. Aliyevs Verteidiger äußerten jedoch Zweifel an einem Suizid des 52-Jährigen.

In der Justizanstalt Josefstadt wurde der ehemalige kasachische Botschafter tot aufgefunden.
In der Justizanstalt Josefstadt wurde der ehemalige kasachische Botschafter tot aufgefunden. - Foto: © APA

stol