Donnerstag, 14. April 2022

Nach 921 Tagen Bauzeit: Heimstätte des FC Südtirol erstrahlt in neuem Glanz

Die Voraussetzungen sind da: Ein nahezu perfekter Rasen, ein frisch renoviertes Stadion und voll besetzte Tribünen. Der FC Südtirol wird am Samstag endlich ohne lästige Baugerüste und Baumaschinen in Bozen spielen können. Und das vor so vielen Zuschauern wie nie zuvor. Nach 921 Tagen Baustelle erstrahlt die Heimstätte des FC Südtirol im neuen Glanz.

Nach 3 Jahren Planung und 3 Jahren Bauzeit ist es vollbracht: Bürgermeister Renzo Caramaschi und Vizebürgermeister Luis Walcher strahlten gestern im Drususstadion um die Wette. Jetzt ist die Sportanlage für einen Aufstieg des FC Südtirol in die Serie B gerüstet. pir - Foto: © pir

Von:
Ursula Pirchstaller








pir