Sonntag, 28. Mai 2017

Nach Computerpanne: Betrieb bei British Airways weiter gestört

Nach einem Ausfall des IT-Systems und weltweitem Chaos läuft der Flugbetrieb bei Großbritanniens größter Fluggesellschaft noch nicht wieder rund. „Wir rechnen heute weiter mit Verspätungen und Flugausfällen“, sagte ein Sprecher des Londoner Flughafens Heathrow am Sonntag mit Blick auf die Probleme bei British Airways.

Bald soll der Betrieb der Fluggesellschaft British Airways wieder normal laufen.
Bald soll der Betrieb der Fluggesellschaft British Airways wieder normal laufen. - Foto: © shutterstock

Die Fluggesellschaft erklärte, es werde einige Folgestörungen geben, da Maschinen und Besatzung nicht an den planmäßigen Flughäfen seien. Die Gesellschaft entschuldigte sich einmal mehr für die „enorme Betriebsstörung“ und versicherte, den Betrieb so bald wie möglich normalisieren zu wollen.

Wegen der Probleme hatte die Fluglinie am Samstag alle Flüge von den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick abgesagt. Tausende Kunden der Airline mussten weltweit Verspätungen oder Flugausfälle hinnehmen. An beiden Flughäfen herrschten am Samstag chaotische Zustände.

Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Problem in der Stromversorgung einen Ausfall der IT-Systeme verursacht haben. Das sagte British-Airways-Chef Alex Cruz am Samstagabend. Es gebe keine Hinweise auf einen Cyber-Angriff.

apa/dpa

stol