Sonntag, 26. Juni 2016

Nach erneutem Überfall auf Geldtransport geht Polizei RAF-Spur nach

Nach einem Überfall Schwerbewaffneter auf einen Geldtransporter in Niedersachsen prüfen die Ermittler Zusammenhänge mit Raubüberfällen von drei mutmaßlichen Ex-RAF-Terroristen.

Diese gesuchten RAF-Terroristen sollen den Überfall verübt haben: Burkhard Garweg (links), Ernst-Volker Wilhelm Staub (Mitte) und Daniela Klette (rechts).
Diese gesuchten RAF-Terroristen sollen den Überfall verübt haben: Burkhard Garweg (links), Ernst-Volker Wilhelm Staub (Mitte) und Daniela Klette (rechts). - Foto: © APA/AFP

Die Umstände der Tat und die Abläufe seien ähnlich, die Zahl der Täter stimme überein, sagte der Sprecher der Polizei Wolfenbüttel, Frank Oppermann, am Sonntag. Allerdings gebe es noch keine stichhaltigen Beweise.

Mit Panzerfaust und Automatikgewehr bewaffnet

Bewaffnet mit einer Panzerfaust und einem Automatikgewehr hatten drei Unbekannte am Samstag einen Geldtransporter in Cremlingen im Kreis Wolfenbüttel überfallen. Die Höhe der Beute war zunächst unklar.

Nach Informationen der „Bild“ sollen die Ermittler davon ausgehen, dass es sich bei den Tätern um die Ex-RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub (61), Burkhard Garweg (47) und Daniela Klette (57) handelt.

dpa

stol