Dienstag, 13. September 2016

Nach Großbrand in Tscherms: Gemeinde bittet um Hilfe

Drei Wohnhäuser und ein Stadel wurden beim Großbrand am vergangenen Freitag in Tscherms ein Raub der Flammen. Die furchtbare Bilanz: Sieben Personen wurden obdachlos, zwei Familien haben ihr gesamtes Hab und Gut verloren und der Sachschaden ist enorm. Die Gemeinde Tscherms bittet um Hilfe.

Nach dem Großbrand in Tscherms sind sieben Personen obdachlos. Die Gemeinde Tscherms bittet um Hilfe.
Badge Local
Nach dem Großbrand in Tscherms sind sieben Personen obdachlos. Die Gemeinde Tscherms bittet um Hilfe.

Beim Großbrand am Freitagnachmittag beim „Biedermannhof“ und angebauten Nachbarhäusern wurden drei Wohnhäuser und ein Stadel zerstört.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren von Tscherms, Marling, Lana, Untermais, Völlan, Burgstall, Meran, Algund und Gratsch mit 232 Mann und 35 Fahrzeugen konnte das Haupthaus gerettet und ein Übergreifen auf weitere angrenzende Nachbarhäuser verhindert werden.

Der Sachschaden ist enorm: sieben Personen wurden dabei obdachlos und zwei Familien haben dabei ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Für diese Betroffenen hat die Gemeinde Tscherms nun ein Spendenkonto bei der Raiffeisenkasse Lana eingerichtet und ersucht die Südtiroler nun um Solidarität und finanzielle Unterstützung.

Einzahlungen können unter dem Motto „Großbrand Tscherms“ bei der Raiffeisenkasse Lana unter der Kontonummer IT 44 X 08115 58290 000303004899 vorgenommen werden. 

Frühshoppen für den guten Zweck am Sonntag

Am kommenden Sonntag 18. September, veranstaltet die Musikkapelle Tscherms ein Benefiz-Frühschoppen zugunsten der Betroffenen am Festplatz in Tscherms. Das Frühshoppen findet von 10.30 bis 17 Uhr statt.

Sowohl die Musikkapelle als auch die Gemeinde laden dazu herzlich ein.

stol

stol