Samstag, 09. Dezember 2017

Nach Kindstötung: Frau verweigert Behandlung - VIDEO

Die 38-jährige Frau, die am Donnerstag ihre beiden kleinen Kinder getötet hat, verweigert jegliche Art von ärztlicher Behandlung.

Die Frau verweigert jegliche Art von medizinischer Behandlung. - Foto: Facebook
Die Frau verweigert jegliche Art von medizinischer Behandlung. - Foto: Facebook

Nach ihren schrecklichen Taten (STOL hat berichtet) wurde Antonella Barbieri von den Carabinieri-Beamten formell verhaftet und mit Bauchverletzungen, die sie sich selbst mit einem Küchenmesser zugefügt hatte, in das Krankenhaus von Reggio Emilia eingeliefert. Auch dort steht sie unter ständiger Polizeiüberwachung.

Dort verweigerte sie jedoch jegliche Art der Behandlung, es war unmöglich die Frau einer eigentlich notwendigen Operation zu unterziehen.

Weitere Details sind nun bekannt

Mittlerweile sind nähere Einzelheiten zu den Taten bekannt.

Hier geht's zum Video.

Am späten Donnerstagvormittag habe die Frau, die sich seit längerem in psychischer Behandlung befand, ihre 2-jährige Tochter zuhause in Suzzara mit einem Kissen erstickt und sie zugedeckt im Ehebett zurückgelassen. Den leblosen Körper des Mädchens fand später der Vater zusammen mit den Carabinieribeamten von Suzzara.

Dann gegen Mittag verließ die Frau gemeinsam mit ihrem Erstgeborenen das Haus und fuhr mit ihrem Auto ins Nahe gelegene Luzzara. Dort, an einem abgelegenen Uferplatz des Po tötete sie den 5-jährigen mit einem Küchenmesser. Anschließend stach sie sich mehrmals in den Bauch.

stol

stol