Freitag, 08. April 2016

Nach Schleuderfahrt gegen Mauer geprallt: zwei mittelschwer Verletzte

Zu einem Verkehrsunfall kam es in der Nacht auf Freitag auf der Passeirer Straße gekommen, eine Person musste aus dem völlig zerstörten Wagen geschnitten werden.

Der Unfallwagen wurde zerstört. Foto: Video Aktiv
Badge Local
Der Unfallwagen wurde zerstört. Foto: Video Aktiv

Zum Vorfall kam es kurz vor 1 Uhr auf der Strecke zwischen den Örtlichkeiten St. Martin und St. Leonhard - Höhe Baumkircherssäge.  Ein Fahrzeug mit 2 Insassen fuhr taleinwärts, geriet ins Schleudern und prallte dabei gegen die Mauer.

Bei den Freiwilligen Feuerwehren von St. Martin und St. Leonhard wurde Allarmstufe 5 ausgelöst, da eine Person eingeklemmt war.

Das Weiße Kreuz Passeier sowie der Notarzt von Meran wurden zur Unfallstelle geschickt.

Als die ersten Rettungsmannschaften am Unfallort eintrafen, begann man mit der Versorgung der Patienten. Die Wehr befreiten den Verletzten mit den technischen Geräten. Anschließend wurden beide Insassen mit mittelschweren Verletzungen ins Meraner Krankenhaus gebracht.

Die Straße war während des Einsatzes gesperrt, die Erhebungen führten die Carabinieri von Meran durch. Die Aufräumungsarbeiten erledigten die Wehrmänner.

stol

stol