Samstag, 21. August 2021

Nach Schüssen in Hamburg 29-Jähriger in Untersuchungshaft

Nach Schüssen in Hamburg sitzt ein 29 Jahre alter mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft. Der Mann sei dringend tatverdächtig, teilte die Polizei am Samstag mit. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sei Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ergangen.

Der Mann soll am Freitag am Rande der Innenstadt um sich geschossen haben.
Der Mann soll am Freitag am Rande der Innenstadt um sich geschossen haben. - Foto: © APA/THEMENBILD / HANS KLAUS TECHT
Die Ermittler hielten den Mann für den Schützen vom Freitag, hieß es. Im Laufe des Abends habe er sich nach einer Ankündigung seines Rechtsanwalts im Polizeipräsidium gestellt. Er sei daraufhin vorläufig festgenommen und später einem Haftrichter vorgeführt worden.

Zeugen hatten am Freitagvormittag von Schüssen am Rande der Innenstadt berichtet. Wahrscheinlich sei dabei ein Mensch am Bein verletzt worden, hatte die Polizei am Freitag mitgeteilt.

dpa

Alle Meldungen zu: