Samstag, 04. Februar 2017

Nach Sturm 250 000 Haushalte in Frankreich ohne Strom

Im Südwesten Frankreichs sind nach dem heftigen Sturm „Leiv“ rund 250 000 Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten.

Der Sturm richtete in weiten Teilen Südfrankreichs massive Schäden an.
Der Sturm richtete in weiten Teilen Südfrankreichs massive Schäden an. - Foto: © APA/AFP

Von dem Stromausfall waren am Samstag besonders die Départements Charente und Charente-Maritime betroffen. Der Sturm „Leiv“ erreichte auf der Halbinsel Cap Ferret am Samstagmorgen bis zu 148 Stundenkilometer.

Laut Radiosender „France Info“ waren bislang keine größeren Schäden gemeldet. Der Zugverkehr auf der Strecke Bordeaux-Paris war mit Verspätungen von bis zu eineinhalb Stunden gestört. Der französische Wetterdienst hatte den Sturm als außergewöhnlich heftig eingestuft.

dpa

stol