Freitag, 21. Juni 2019

Nach Touristenansturm: Drehkreuz vor Kirchlein in Villnöss

Nach Venedig halten die Drehkreuze auch auf den Dolomiten Einzug.

Diese Aufnahme vom beliebten Kirchlein und Fotomotiv St. Johann in Ranui wurde von Konrad Lamprecht im Rahmen der Aktion "Das schönste Bild der ‚Dolomiten‘-Leser" gemacht.
Badge Local
Diese Aufnahme vom beliebten Kirchlein und Fotomotiv St. Johann in Ranui wurde von Konrad Lamprecht im Rahmen der Aktion "Das schönste Bild der ‚Dolomiten‘-Leser" gemacht. - Foto: © D

In den sozialen Medien ist eine Polemik entflammt, weil die Besitzer des Kirchleins St. Johann in Ranui in Villnöss ein mehr als zwei Meter hohes Drehkreuz vor dem Eingang aufgestelt haben.

Bürgermeister Peter Pernthaler betont, dass es sich um Privatbesitz und um eine Privatinitiative handelt. Die Eigentümer waren am Freitag nicht erreichbar.

Das St. Johann Kirchlein vor den imposanten Geislerspitzen ist ein beliebtes Fotomotiv, aber auch Paare geben sich hier gerne das Jawort. Dafür kommen sie sogar aus Übersee nach Villnöss. Während in den sozialen Medien die Initiative auch scharf kritisiert wird, zeigen manche Villnösser Verständnis. "Enige Touristen haben keinen Respekt für das Privateigentum, steigen über Zäune und benehmen sich, als wären sie zuhause", ist zu hören.

ansa

stol