Mittwoch, 23. November 2016

Nach Überfall mit Messer: Mann in Haft

Seit der Nacht auf Mittwoch zählt das Bozner Gefängnis einen Insassen mehr: einen 33-jährigen Mann aus Algerien. Er wird verdächtigt, einen Migranten mit einem Messer überfallen zu haben.

Der Mann sitzt nun im Bozner Gefängnis. Er soll sich wegen Raubs verantworten.
Badge Local
Der Mann sitzt nun im Bozner Gefängnis. Er soll sich wegen Raubs verantworten. - Foto: © STOL

Die Beamten der Bozner Quästur waren am Dienstagabend mit Kontrollen im Bozner Bahnhofspark beschäftigt, als sie von einem jungen Migranten angesprochen wurden. Der Mann gab an, eben überfallen worden zu sein. Ein Unbekannter habe ihn mit einem Messer bedroht und seinen Rucksack gefordert. Darin hätten sich Handy und Geld befunden.

Die Polizisten gaben die Beschreibung des Räubers umgehend an alle Kollegen weiter. Es gelang, den Täter in unmittelbarer Nähe ausfindig zu machen. Laut Mitteilung der Quästur trug der Mann den Rucksack samt Beute noch bei sich. Der Verdächtige ist 33 Jahre alt, stammt aus Algerien und ist einschlägig vorbestraft.

Die Polizisten nahmen den Mann fest und brachten ihn ins Bozner Gefängnis.

stol

stol