Sonntag, 20. Juni 2021

Nach Unfall: 19-jähriger Aldeiner erliegt Verletzungen

Er hat es nicht geschafft: Simon Hochgruber (19) aus Aldein erlag am Samstagabend im Bozner Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, die er sich bei einem Autounfall zugezogen hatte.

Im Einsatz standen das Weiße Kreuz, der Notarzthubschrauber Pelikan 1, die Feuerwehren von Petersberg und Deutschnofen sowie die Carabinieri.
Badge Local
Im Einsatz standen das Weiße Kreuz, der Notarzthubschrauber Pelikan 1, die Feuerwehren von Petersberg und Deutschnofen sowie die Carabinieri. - Foto: © FFW Petersberg
Der Unfall ereignete sich am Samstag gegen 15.30 Uhr auf der Straße von Maria Weißenstein nach Petersberg. Der 19-Jährige, der mit seinem VW Golf alleine unterwegs war, verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Pkw, kam von der Straße ab und prallte gegen eine Gebäudemauer ( STOL hat berichtet).

Simon Hochgruber wurde nach der Erstversorgung im kritischen Zustand ins Bozner Krankenhaus gebracht. Dort erlag er jedoch einige Stunden später seinen Verletzungen.

Große Trauer

In Aldein und weit darüber hinaus ist die Trauer um den jungen Mann groß. Simon Hochgruber hätte noch in diesem Schuljahr die Maturaprüfung abgelegt. Heuer wäre er 20 Jahre alt geworden.




Hochgruber war begeisterter Ziehharmonikaspieler und immer wieder Veranstaltungen begleitet. Dabei hat er unter anderem oft Volkstanzgruppe bei ihren Auftritten unterstützt.

Groß ist die Trauer auch in Südtirols Sportwelt. Der 19-Jähriger war ein erfolgreicher Leichtathlet im Nachwuchsbereich und Mitglied im Leichtathletikverein Südtirol Team Club.

am