Donnerstag, 31. August 2017

Nach Vergewaltigung in Rimini – Opfer erkennt Täter

Eine transsexuelle Prostituierte, die in der gleichen Nacht von denselben Männern wie eine junge Polin in Miramare vergewaltigt wurde, soll die mutmaßlichen Täter auf Fotos wiedererkannt haben.

Die Ermittlungen dauern noch an.
Die Ermittlungen dauern noch an. - Foto: © LaPresse

Ein junger Pole wird brutal zusammengeschlagen, seine Freundin mehrfach vergewaltigt, anschließend vergewaltigen die Täter eine aus Peru stammende Prostituierte  – die Nachricht über die schrecklichen Ereignisse, die sich am vergangenen Wochenende in Miramare zugetragen haben, sorgen auch über Italien hinaus für Empörung.

Laut Informationen der italienischen Nachrichtenagentur Ansa soll die Peruanerin auf Fotomaterial, das ihr die Polizei vorlegte, die vier mutmaßlichen Täter erkannt haben.

Indes sind polnische Ermittler in Rimini eingetroffen, um sich über den Ermittlungsstand zu informieren.

Das polnische Pärchen, das sich noch im Krankenhaus befindet, soll erneut von den italienischen und polnischen Behörden angehört werden.

stol

stol