Samstag, 21. April 2018

Nach zwei Zugsunfällen überlegen ÖBB Sofortmaßnahmen

Die Ursachen der beiden Zugsunfälle am Freitag in Salzburg und Oberösterreich sind noch nicht geklärt. Am Salzburger Hauptbahnhof kam es beim Ankoppeln von zwei Nachtzügen zu einem Zusammenstoß mit 54 Verletzten. Am Bahnhof Friedburg-Lengau (Bezirk Braunau) „entrollten” vier Güterwaggons und entgleisten nach 20 Minuten vor Braunau. Die ÖBB erwägen weitere Sicherheitsvorkehrungen.

In OÖ entgleisten am Freitag vier herrenlose Güterwaggons Foto: APA
In OÖ entgleisten am Freitag vier herrenlose Güterwaggons Foto: APA

stol