Samstag, 09. Mai 2015

Nachbesserung bei Bergbauern-Förderung

Bauernbundvizeobmann Viktor Peintner setzt sich für jene Bergbauern ein, die nach der Neuregelung der Förderung gezwungen sind, Vieh zu verkaufen.

Badge Local

Die neuen Förderkriterien für die Bergbauern scheiden die Geister.

Viktor Peintner, Vizeobmann des Bauernbundes, sagt:  Im Großen und Ganzen gehen die Neuregelungen in Ordnung, einige Änderungen sollte es aber doch geben.

Nicht einverstanden sind die Bergbauern  auch damit, dass bei der Einstufung der Großvieheinheiten (GVE)  ein Kalb mit dem Wert 0,4 kategorisiert wird und nicht mehr mit 0,3.

Bauern wollen mehr Geld für Produkte 

„Wir würden auf alle Beiträge verzichten, wenn wir für unsere Produkte mehr Geld bekommen würden. Dann bräuchte es diesen ganzen Zauber nicht“,  hebt Peintner hervor.

D/hof

___________________________________

Was es mit der Neuregelung auf sich hat und mehr zum Thema gibt es in der Wochenendausgabe der Tageszeitung "Dolomiten". 

stol