Sonntag, 23. August 2015

Nachtbergung am Langkofel

Zu einer Rettungsaktion ist es Samstagnacht am Langkofel in Gröden gekommen. Zwei österreichische und zwei italienische Alpinisten mussten geborgen werden.

Vier Alpinisten, zwei Österreicher und zwei Italiener, mussten in der Nacht auf Sonntag am Langkofel (im Bild) geborgen werden.
Badge Local
Vier Alpinisten, zwei Österreicher und zwei Italiener, mussten in der Nacht auf Sonntag am Langkofel (im Bild) geborgen werden. - Foto: © D

Laut ersten Informationen waren die Alpinisten am Samstag am Normalweg am Langkofel unterwegs. Diese haben sich aber verschätzt und haben viel zu spät den Abstieg in Angriff genommen und sind vermutlich von der Dunkelheit überrascht worden.

Die Kletterer waren zwar unverletzt wussten aber nicht wie weiter kommen. Verzweifelt haben sie gegen 21.15 Uhr die Landesnotrufzentrale alarmiert. Leider viel zu spät um eine eventuelle Rettung bei Tageslicht und eventuell mit dem Rettungshubschrauber zu organisieren.

Zweiter Notruf wenig später

Wenige Minuten später erreichte ein weiterer Notruf die Bergrettung. Zwei italienischen Alpinisten waren ebenfalls in der Route und befanden sich kurz oberhalb der anderen Alpinisten. Auch diese waren unverletzt aber wussten ebenfalls nicht mehr wie weiter.

Fünf Bergretter des Bergrettungsdienstes Gröden versuchten die vermutlichen Stelle, wo sich die vier Alpinisten befinden sollten, über den Normalweg zu Fuß zu erreichen. Gegen 2.00 Uhr Morgens konnten dann die vier Alpinisten sicher aus der Route gerettet werden. 
 

stol/pas

stol