Donnerstag, 28. Mai 2020

Nächtlicher Lokalaugenschein am Ort der Tragödie

5 Monate nach dem schrecklichen Verkehrsunfall von Luttach, bei dem 7 junge Menschen das Leben verloren haben und 10 weitere verletzt wurden, findet am 3. Juni an der Unfallstelle der Lokalaugenschein der Gutachter statt. Dies berichtet das Tagblatt „Dolomiten“.

Ein Bild des Grauens bot sich den Einsatzkräften am Unfallort in Luttach.   Der Unfallhergang wird ein Amtssachverständiger im Rahmen eines Beweissicherungsverfahrens rekonstruieren.
Badge Local
Ein Bild des Grauens bot sich den Einsatzkräften am Unfallort in Luttach. Der Unfallhergang wird ein Amtssachverständiger im Rahmen eines Beweissicherungsverfahrens rekonstruieren. - Foto: © mt
Um 0.30 Uhr – wenn die Sichtverhältnisse jenen der Unfallzeit ähneln – werden all jene Punkte überprüft, die U-Richter Emilio Schönsberg abgeklärt haben möchte, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren.

rc