Dienstag, 17. Juli 2018

Nächtlicher Raubüberfall in Bozen

In der Nacht auf Dienstag ist es gegen 1.45 Uhr in Bozen zu einem Raubüberfall auf einen japanischen Touristen gekommen.

Der Dieb konnte gestellt werden. - Foto: D
Badge Local
Der Dieb konnte gestellt werden. - Foto: D

Der Tourist war zu Fuß auf dem Weg entlang des Eisacks unterwegs, als ihn auf der Höhe des Drususstadions ein Unbekannter nach einer Zigarette fragte. Dies war wohl nur ein Vorwand, denn plötzlich griff der Mann den Japaner an, stieß in zu Boden und stahl ihm seine Brieftasche, das Smartphone und einen Fotoapparat.

Der Mann flüchtete mit einem Fahrrad zunächst in Richtung Rombrücke. Die Staatspolizei, die unverzüglich gerufen wurde, konnte den mutmaßlichen Angreifer und Dieb, der auf die Täterbeschreibung passte, jedoch kurze Zeit später bei einer Gruppe Männer ausfindig machen. 

Bei einer Durchsuchung des 25-jährigen Tunesiers kam der Fotoapparat zum Vorschein. Er behauptete zwar sofort, dass es sein eigener wäre, doch dummerweise hatte er nicht bedacht, dass auf dem Display ausschließlich japanische Schriftzeichen zu sehen sein würden. Somit war es eindeutig, wem der Fotoapparat gehörte. Auch die restlichen als gestohlen gemeldeten Gegenstände fanden die Beamten bei dem Mann.

Er wurde wegen Raubüberfalls verhaftet. Der japanische Urlauber kam mit dem Schrecken davon, seine Wertsachen konnten ihm allesamt wieder ausgehändigt werden.

stol

stol