Mittwoch, 07. März 2018

Nebel zwingt Pelikan 1 zum Warten

Über Stunden im Nebel gefangen war am Sonntagabend der Rettungshubschrauber Pelikan 1 im Schnalstal.

Am Vernagter Staudamm musste der Rettungshubschrauber Pelikan 1 warten, bis sich der dichte Nebel verzogen hat. - Foto: BRD Schnals
Badge Local
Am Vernagter Staudamm musste der Rettungshubschrauber Pelikan 1 warten, bis sich der dichte Nebel verzogen hat. - Foto: BRD Schnals

Der Anlass war der Hilferuf von 5 einheimischen Skitourengehern, die am Nachmittag zwar die Similaunhütte erreicht hatten, aber dann wegen starken Nebels nicht mehr weiter zu Tal absteigen konnten.

Sie alarmierten deshalb die Einsatzkräfte. Das Pelikan-1-Team und die Schnalser Bergretter machten sich auf den Weg zu den Leuten, die festsaßen. Die Landung bei der Hütte gelang dann zwar, aber der Nebel verhinderte den Start.

Erst am frühen Abend konnte der Helikopter dann in Richtung Vernagt fliegen, um die Skitourengeher abzusetzen.

D/lie

stol