Dienstag, 19. Mai 2015

Neue Bodenmarkierung als Lebensrettung für Motorradfahrer

Keine Motorradsaison ohne tödliche Unfälle. In Südtirol haben allein die vergangenen vier Wochen drei tote Motorradfahrer gefordert. Laut einer Studie aus Österreich, die in der "Dolomiten"-Dienstagausgabe erläutert wird, könnte ein einfacher Trick helfen, die Unfallzahl zu reduzieren.

Besonders Linkskurven bergen für Motorradfahrer große Gefahren, wenn sie sich zu nahe an der Mittellinie in die Seitenlage lehnen. (Foto: Kawasaki/apa/epa)
Badge Local
Besonders Linkskurven bergen für Motorradfahrer große Gefahren, wenn sie sich zu nahe an der Mittellinie in die Seitenlage lehnen. (Foto: Kawasaki/apa/epa)

Besonders gefährlich für Motorradfahrer sind Linkskurven, und zwar dann, wenn zu nahe an der Mittellinie gefahren wird und sich der Motorradler bis auf die Gegenfahrspur hinüber beugt.

Laut der österreichischen Studie können ellipsenförmige Ringe rechts neben der Mittellinie die Kurven sicherer machen. Die Motorradfahrer meiden diese Ringe und  fahren die Kurve dadurch sicherer. 

Mehr als 80 Prozent der Motorradfahrer seien laut Studie auf einer Teststrecke mit Markierung in der Mitte der eigenen Fahrbahn gefahren. Kein einziger Biker überfuhr mehr die Mittellinie. 

hof/D

_____________________________________________________

Mehr Infos über die neue Initiative für mehr Motorrad-Sicherheit und die Meinung dazu von Landesrat Florian Mussner lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

stol