Dienstag, 11. Februar 2020

„Neue Technologien kritisch und kreativ nutzen“

Zum „Safer Internet Day“ ruft das Netzwerk Eltern-Medienfit dazu auf, neue Technologien verantwortungsvoll, respektvoll, kritisch und kreativ zu nutzen.

Die Gefahren im Netz werden oft unterschätzt.
Badge Local
Die Gefahren im Netz werden oft unterschätzt. - Foto: © APA/Symbolbild / HELMUT FOHRINGER
Familienlandesrätin Waltraud Deeg betont: „Als Eltern haben wir auch beim Internetkonsum eine wichtige Vorbildfunktion inne. Wir müssen hinschauen, was unsere Kinder im Internet tun, um ihnen einen verantwortungsbewussten Internetkonsum nahe zu bringen.“

Manuel Oberkalmsteiner und Giuditta Sereni vom Forum Prävention unterstreichen, dass die Politik günstige Rahmenbedingungen schaffen muss, die Medienkompetenz und digitale Bildung in Schulen, Familien und für Senioren fördert.

„Eltern gebt Regeln vor, aber seit auch selbst gutes Beispiel für eure Kinder. Seit kritisch gegenüber der Veröffentlichung von Selfies in den sozialen Medien und geht mit gutem Beispiel voran, in dem ihr selbst nicht jedes persönliche Foto online postet“, appelliert Giuseppe Maiolo vom Zentrum Il Germoglio-Der Sonnenschein (La Strada – Der Weg).

Die Familienberatungsstelle fabe und das Elterntelefon halten an, bei Bekanntschaften im Internet immer vorsichtig zu sein und sorgfältig abzuwägen, welche Daten und Informationen man von sich preis gibt und welche man lieber für sich behält.

Eltern sollen darauf achten, dass Ihre Kinder nicht zu viel Zeit im Internet verbringen. Es ist wichtig, die Online-Zeit zu begrenzen und gemeinsam mit den Kindern etwas zu unternehmen - am besten im Freien, empfiehlt der Katholische Familienverband Südtirol (KFS).

Auch der Südtiroler Jugendring hat zum Safer Internet Day am Dienstag auf die Gefahren im Web hingewiesen.

Die Post- und Kommunikationspolizei sagt, dass es italienweit vermehrt zu Anzeigen kommt.

stol