Dienstag, 12. April 2022

Neue VinziTafel in Salurn

Seit 10. April gibt es in Salurn die siebte Südtiroler VinziTafel. Sie ist auf Initiative der Vinzenzgemeinschaft und der Gemeindeverantwortlichen von Salurn entstanden und konnte mit tatkräftiger Unterstützung von Waltraud Terleth und Martha Stocker umgesetzt werden. Einmal pro Woche erhalten bedürftige Menschen in einem Nebenlokal des Salurner Bahnhofes Lebensmittel.

Seit 10. April gibt es in Salurn die siebte Südtiroler VinziTafel. - Foto: © Vinzenzgemeinschaft

Diese kommen hauptsächlich von „LandesTafel–Banco Alimentare“ und von den örtlichen Lebensmittelgeschäften. Beeindruckend ist die große Bereitschaft der Bevölkerung, freiwillig mitzuarbeiten. Die Zusammenarbeit mit dem Sozial- und Gesundheitssprengel wird gut abgestimmt, heißt es in einer Aussendung der Vinzenzgemeinschaft.

Bürgermeister Roland Lazzeri zeigte sich bei der gestrigen Eröffnung der Tafel von Salurn erfreut über die große Unterstützungsbereitschaft der Bevölkerung. In einem alten Gebäude des Bahnhofs Salurn wurden am Nachmittag zum ersten Mal Lebensmittel an bedürftige Menschen ausgegeben. Waltraud Terleth leitet die VinziTafel von Salurn engagiert.

Frühere Landesrätin Martha Stocker war bei Eröffnungsfeier dabei

An der vormittäglichen Eröffnungsfeier hat auch die frühere Landesrätin Martha Stocker teilgenommen. Sie unterstützt die Südtiroler Vinzenzgemeinschaft beim Aufbau eines südtirolweiten Netzes von VinziTafeln und VinziMärkten und möchte die Würde der Menschen in den Mittelpunkt rücken und der Lebensmittelverschwendung entgegentreten.

An der Eröffnungsfeier teilgenommen hat auch der Vizepräsident der regionalen Landestafel-Banco Alimentare Luca Merlino. Seit mehr als 22 Jahren sammelt der regionale Ableger der nationalen Lebensmittelbank langhaltende wie frische Lebensmittel in Geschäften und bei einer großen jährlichen Sammlung und gibt sie in Zusammenarbeit mit vielen Hilfsorganisationen an Bedürftige weiter, unter anderem über die VinziTafeln und den VinziMarkt, so die Aussendung.

VinziTafeln können schnell und unbürokratisch helfen

Der Zentralratsvorsitzende der Südtiroler Vinzenzgemeinschaft Josef Haspinger ruft die Bewohner von Salurn und Umgebung auf, sich an die VinziTafel zu wenden, wenn sie Schwierigkeiten haben, sich genügend Lebensmittel zu kaufen. Auch der Bezirksvorsitzende der Vinzenzgemeinschaft Bruno Steiner lud die Menschen ein, sich zu melden, wenn sie Unterstützung brauchen: „Die VinziTafeln und die Vinzenzkonferenzen können schnell und unbürokratisch helfen“, betonte er.

Vor etwas mehr als einem Monat wurde in Mals eine VinziTafel eröffnet, in Kürze folgt eine weitere VinziTafel in Mühlbach.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden