Donnerstag, 26. März 2020

Neuer Covid-19-Trakt im Bozner Spital in Betrieb genommen

Derzeit müssen 51 Covid-19 Patienten in Südtirol intensivmedizinisch betreut werden, über 200 sind zusätzlich auf den Normalstationen untergebracht. Um eine höhere Betten-Kapazitäten zu schaffen, ist am Donnerstag ein Teil des neuen Krankenhaustraktes in Bozen in Betrieb genommen worden.

Im neueröffneten Trakt gibt es 20 weitere Betten zur intensivmedizinischen Versorgung von Coronavirus-Patienten.
Badge Local
Im neueröffneten Trakt gibt es 20 weitere Betten zur intensivmedizinischen Versorgung von Coronavirus-Patienten. - Foto: © Gnews
20 Plätze kommen hier nun für die intensivmedizinische Betreuung dazu, 32 Betten für Erkrankte mit Sauerstoffbedarf.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Der Primar für Notfallmedizin, Marc Kaufmann, erklärt, dass es eine große Herausforderung war, innerhalb kürzester Zeit eine komplett ausgestattete Intensivstation in Betrieb zu nehmen.

Sanitätslandesrat Thomas Widmann spricht von einem wichtigen Schritt, der „uns noch einige Tage Luft verschafft“. Dennoch glaubt er, „werden wir bald an unsere Grenzen stoßen“.


vs