Donnerstag, 26. März 2020

Neuer Covid-19-Trakt im Bozner Spital in Betrieb genommen

Derzeit müssen 51 Covid-19 Patienten in Südtirol intensivmedizinisch betreut werden, über 200 sind zusätzlich auf den Normalstationen untergebracht. Um eine höhere Betten-Kapazitäten zu schaffen, ist am Donnerstag ein Teil des neuen Krankenhaustraktes in Bozen in Betrieb genommen worden.

Im neueröffneten Trakt gibt es 20 weitere Betten zur intensivmedizinischen Versorgung von Coronavirus-Patienten.
Badge Local
Im neueröffneten Trakt gibt es 20 weitere Betten zur intensivmedizinischen Versorgung von Coronavirus-Patienten. - Foto: © Gnews
20 Plätze kommen hier nun für die intensivmedizinische Betreuung dazu, 32 Betten für Erkrankte mit Sauerstoffbedarf.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Der Primar für Notfallmedizin, Marc Kaufmann, erklärt, dass es eine große Herausforderung war, innerhalb kürzester Zeit eine komplett ausgestattete Intensivstation in Betrieb zu nehmen.

S
anitätslandesrat Thomas Widmann spricht von einem wichtigen Schritt, der „uns noch einige Tage Luft verschafft“. Dennoch glaubt er, „werden wir bald an unsere Grenzen stoßen“.


vs