Sonntag, 04. Februar 2018

Neuer Daumen aus 2 Zehen

Einen neuen Daumen, der aus zwei Zehen zusammengesetzt wurde - dieser Operationserfolg ist Medizinern am Salzburger Unfallkrankenhaus (UKH) gelungen. Ein Tischler hatte sich den Daumen mit einer Kreissäge abgetrennt.

In Salzburg gelungen: Einen Daumen aus Zehen zu rekonstruieren, um die Greiffunktion der Hand zu erhalten. - Foto: Screenshot/ORFvideo
In Salzburg gelungen: Einen Daumen aus Zehen zu rekonstruieren, um die Greiffunktion der Hand zu erhalten. - Foto: Screenshot/ORFvideo

Thomas Bruckmann ist 30 Jahre alt und freiberuflicher Tischler. An seinen Unfall vor acht Monaten kann er sich noch genau erinnern: „Das war am 10. Mai 2017 um 16.35 Uhr. Da bin ich in die Kreissäge hineingekommen und es hat mich mit dem Holz gefangen. Dann hat es die Hand irgendwie hineingeschoben und es war vorbei. Das war innerhalb von nicht einmal zwei Sekunden.“

Gewebe vom großen Zeh, Knochen vom zweiten Zeh

Mit gravierenden Verletzungen wurde Bruckmann ins UKH gebracht. Der Daumen der rechten Hand war abgetrennt, drei Finger waren schwer in Mitleidenschaft gezogen. So wurde geplant, den Daumen aus Zehen zu rekonstruieren, um die Greiffunktion der Hand zu erhalten, schildert der Mikrochirurg Christian Windhofer: „Die Schwierigkeit ist die, dass wir als relativ optimale Zehe die große Zehe haben. Die ist von der Größe, der Länge und der Sensibilität her gut geeignet für eine Daumenrekonstruktion. Das bedeutet für den Patienten aber meistens große Schwierigkeiten am Fuß. Die gehende Mobilisierung ohne große Zehe und mit defektem Großzehen-Grundgelenk ist sehr problematisch.“

Hier sehen Sie das Video.

So entschieden sich die Mediziner zu einem komplizierten Eingriff. In zwölf Stunden formten die Ärzte am Unfallkrankenhaus zusammen mit einem tschechischen Spezialisten aus einer Kombination von zwei Zehen einen Daumen, sagt Windhofer: „Wir haben versucht, von der großen Zehe die Weichteile zu nehmen und diese mit dem Skelett der zweiten Zehe zu kombinieren - wobei die Weichteile der zweiten Zehe zur Umhüllung des Großzehen-Skeletts verwendet wurden.“

Zehen als Daumen „am Anfang schon komisch“

„Am Anfang habe ich mir schon gedacht: Das hört sich schon komisch an, jetzt einen Zeh oben zu haben“, schilderte Patient Thomas Bruckmann. „Aber wenn man sich das alles anschaut - und ich habe zum Glück davor die Bilder gesehen gehabt -, dann ist das schon wirklich super. Im Vergleich dazu, dass man da nichts hat, ist das wirklich eine super Lösung.“

Denn das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Die Durchblutung scheint gesichert und die Ärzte sind zuversichtlich, auch die Funktion des Daumens bestmöglich wiederhergestellt zu haben: „Natürlich bei ihm als manuell tätigem Menschen ist das Ziel, die Hand wieder so gut herzustellen, dass er in seinen beruflichen Alltag zurückkehren kann.“ Das war auch für Thomas Bruckmann zentral: „Das Wichtigste für mich ist die Greiffunktion - dass man was Greifen kann. Mit dem Daumen kannst du viel besser greifen - dass wir den Gegendruck haben.“

stol

stol