Donnerstag, 23. November 2017

Neuer Priesterrat mit Mario Gretter als Sprecher

Sie stehen dem Bischof beratend zur Seite: Der neu gewählte Priesterrat ist am Mittwoch zum ersten Mal zusammengekommen und hat Mario Gretter zum Moderator gewählt

Der neue Rat rund um Bischof Ivo Muser (v.l.): Sposato, Moling, Gretter,( Muser), De Franceschi, Holzer, Matzneller und Gasser.
Badge Local
Der neue Rat rund um Bischof Ivo Muser (v.l.): Sposato, Moling, Gretter,( Muser), De Franceschi, Holzer, Matzneller und Gasser.

Der Priesterrat repräsentiert die kollegiale Gemeinschaft der Priester und ist ein Beratungsorgan des Diözesanbischofs, das ihn bei der Leitung des Bistums in Fragen der Seelsorge zum Wohl der ganzen Diözese wirksam unterstützen soll.

Der Diözesanbischof muss den Priesterrat laut Kirchenrecht zum Beispiel vor Einberufung einer Diözesansynode oder vor der Errichtung, Veränderung, Aufhebung von Pfarreien anhören, auch vor der Genehmigung eines Kirchenbaus oder vor der amtlichen Profanierung einer Kirche.

In der Diözese Bozen-Brixen besteht der Priesterrat aus 31 Mitgliedern. Bei der konstituierenden Sitzung wurde Mario Gretter zum Moderator, Markus Moling zum stellvertretenden Moderator des Priesterrates gewählt. In den Ausschuss des Priesterrates  wurden gewählt: Mario Gretter, Markus Moling, Josef Matzneller, Bernhard Holzer, Massimiliano De Franceschi, Massimiliano Sposato und Konrad Gasser.

Im Falle der Sedisvakanz hört der Priesterrat auf zu bestehen und seine Aufgaben werden vom Konsultorenkollegium wahrgenommen.

stol

stol