Freitag, 02. November 2018

Neuer Primar für Notfallmedizin tritt seinen Dienst an

Am Montag hat der gebürtige Welschnofner Marc Kaufmann seinen ersten Arbeitstag als neuer Primar für Notfallmedizin in Bozen. Der knapp 45-Jährige kehrt nach 20 Jahren Arbeit an der Uniklinik Innsbruck nach Bozen zurück.

Marc Kaufmann freut sich auf seine neue Arbeit als Primar der Notfallmedizin am Bozner Krankenhaus. - Foto: DLife
Badge Local
Marc Kaufmann freut sich auf seine neue Arbeit als Primar der Notfallmedizin am Bozner Krankenhaus. - Foto: DLife

Der Kontakt von Marc Kaufmann nach Südtirol ist nie abgebrochen: Er hat weiter Notarztdienste in Sterzing geleistet und war auch im Notarztteam des Rettungshubschraubers Pelikan 1.

Mit viel Elan und Ehrgeiz tritt er seinen Dienst an, er möchte die Notfallmedizin in Südtirol ins mitteleuopäische Spitzenfeld führen. Er möchte aber auch einheimische Spitzenkräfte zurück nach Südtirol holen – unter anderem, indem auch Notärzte in wissenschaftliche Arbeiten eingebunden werden. 

stol/uli

Ein ausführliches Interview mit Primar Marc Kaufmann gibt es auch in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol