Sonntag, 21. Juni 2020

Neuer Salzburg-Cluster: Bereits 12 Menschen mit Corona infiziert

Nach dem Entstehen eines neuen Clusters wegen einer Veranstaltung in der Stadt Salzburg zu Beginn der Woche sind nach Stand Samstagabend bereits 12 Menschen am Coronavirus erkrankt. Damit ist die Zahl der Infizierten nochmals um 3 im Vergleich zu Freitag gestiegen, gab die Stadt Salzburg in einer Presseaussendung am Samstagabend bekannt.

Die Testungen laufen weiter.
Die Testungen laufen weiter. - Foto: © APA/afp / ADEK BERRY
Bei den neu hinzugekommenen Fällen handelte es sich um 2 Selbstständige und einen Mitarbeiter einer privaten Firma. Seitens der Bezirksverwaltungsbehörde gehe man von einer weiteren Zunahme im sogenannten „Corona-Cluster A“ aus, wie die Behörde das Neuauftreten seit der Veranstaltung am Montag nannten.

Die bisherigen Erkrankungen des „Corona-Clusters A“ teilten sich entsprechend auf: 4 Fälle gab es in der Stadt Salzburg, 3 im Bezirk Salzburg-Umgebung, 4 Erkrankungen im Bezirk Hallein und eine im Bezirk St. Johann im Pongau. Weitere Testungen und Erhebungen liefen noch.

Erleichterung und Entwarnung gab es mittlerweile im Büro von Landesrätin Maria Hutter (ÖVP): Nachdem bekannt geworden war, dass sich einer ihrer Büromitarbeiter ebenfalls angesteckt hatte, wurde ihr gesamtes Büro-Team durchgetestet. Alle Ergebnisse fielen negativ aus, wie das Landes-Medienzentrum in einer Presseaussendung bekannt gab. Alle Kontaktpersonen bleiben weiterhin noch 14 Tage in Quarantäne und können dann aus dem Home Office ins Büro zurück kehren.

apa