Mittwoch, 21. November 2018

Neues Magnetresonanzgerät in Bruneck

Insgesamt fast 1,8 Millionen Euro investiert der Sanitätsbetrieb Bruneck in die Modernisierung seines Angebots im Bereich der Röntgentechnik. Am Dienstag wurde mit einem erheblichen technischen Aufwand das neue Magnetresonanzgerät angeliefert.

Foto: mt
Badge Local
Foto: mt

Mit einer Leistung von 1,5 Tesla (Tesla gibt die magnetische Flussdichte an) ersetzt es das bisherige Gerät, das eine Leistung von nur einem Tesla aufwies. Der größte Teil des gesamten Geräts besteht aus dem Magnetkern. Dieser allein hat ein Gewicht von 4600 Kilogramm.

Mit einem 225-Tonnen-Autokran, wie es nur wenige in der gesamten Region gibt, wurden der Magnetkern und die anderen Teile des Geräts auf ein Podest gehoben und von dort durch ein Loch in in der Wand in das Gebäude gehievt.

Das neue Gerät kostet, Mehrwertsteuer inbegriffen, 955.000 Euro. Das alte Gerät wird in den nächsten Tagen und Wochen seine Einzelteile zerlegt und abtransportiert.

mt

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol