Freitag, 14. Januar 2022

Neujahrstreff der Handelskammer Bozen: „Nachhaltig wirtschaften“

Die 11. Ausgabe der Neujahrstreffs der Handelskammer Bozen steht 2022 unter dem Motto „Nachhaltig wirtschaften“. Am Mittwoch, 12. Jänner ging das erste Event im Zentrum Tau in Eppan über die Bühne und wurde online übertragen. Die beiden weiteren Veranstaltungen der Reihe werden aufgrund der Covid-19-Pandemie im Frühjahr bzw. Sommer nachgeholt.

Im Bild von links nach rechts: Paolo Perego, Professor an der Freien Universität Bozen, Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen, Michl Ebner, Handelskammerpräsident, Heidi Felderer, Inhaberin der Heidi Felderer Bau GmbH und Christine Pfeifer, Präsidentin des Konsortiums „Vivius“.
Badge Local
Im Bild von links nach rechts: Paolo Perego, Professor an der Freien Universität Bozen, Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen, Michl Ebner, Handelskammerpräsident, Heidi Felderer, Inhaberin der Heidi Felderer Bau GmbH und Christine Pfeifer, Präsidentin des Konsortiums „Vivius“. - Foto: © Handelskammer Bozen
Die Handelskammer Bozen stellt die bereits 11. Ausgabe der Neujahrstreffs unter das Motto „Nachhaltig wirtschaften“. Eine nachhaltige Entwicklung ist nur dann möglich, wenn die sozialen, ökonomischen und ökologischen Ziele gleichzeitig umgesetzt werden. Allein durch die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kann die Zukunft nachhaltiger gestaltet werden.

„Das Thema der Nachhaltigkeit ist aktueller denn je und auch der Handelskammer Bozen ein großes Anliegen. Nicht umsonst haben wir unsere Neujahrstreffs 2022 der Herausforderung des nachhaltigen Wirtschaftens gewidmet“, unterstrich Handelskammerpräsident Michl Ebner im Rahmen der Begrüßung.

„Nachhaltigkeit betrifft alle Bereiche der Gesellschaft und jede/n Einzelne/n von uns. Es freut mich sehr, dass die Handelskammer dieses für uns alle so wichtige Thema ganz vorne in ihrer Prioritätenliste reiht. Nur gemeinsam können wir diese größte Herausforderung der Menschheit meistern“, zeigte sich Landeshauptmann Arno Kompatscher in seinen Grußworten überzeugt.

Die Neujahrstreffs sind bereits zum 11. Mal der Treffpunkt für Südtiroler Unternehmer und Interessierte, um gemeinsam das neue Wirtschaftsjahr zu begrüßen. Coronabedingt fand das Event - so wie bereits die letztjährige Ausgabe - online statt.
Für das kommende Frühjahr bzw. den kommenden Sommer sind die zweite und dritte Veranstaltung zur Reihe „Nachhaltig wirtschaften“ geplant. Diese finden im Pur Südtirol in Lana sowie im Tubris-Zentrum in Sand in Taufers statt.

stol