Mittwoch, 29. August 2018

Neunjähriger US-Schüler verübt nach Outing Selbstmord

Ein neunjähriger Bub hat sich in den USA das Leben genommen, nachdem Mitschüler ihm nach seinem Outing das Leben zur Hölle machten. „Die Kinder an der Schule haben ihm gesagt, er solle sich umbringen”, sagte die Mutter Leia Pierce am Dienstag zu Lokalmedien im US-Staat Colorado. Ihr Sohn Jamel, ein Volksschüler, habe daraufhin am vergangenen Donnerstag daheim in Denver Suizid verübt.

Foto: © shutterstock

stol