Donnerstag, 06. Mai 2021

New York öffnet rasant - Eineinhalb Jahre nach Lockdown

Eineinhalb Jahr nach dem Corona-Lockdown sollen die Shows am New Yorker Broadway am 14. September wieder starten. Der Ticket-Verkauf für die Theaterstücke und Musicals beginne am Donnerstag, teilte New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo am Mittwoch mit. New York hatte gemeinsam mit den Nachbar-Staaten Connecticut und New Jersey zuletzt weitreichende Lockerungen der geltenden Beschränkungen angekündigt.

Der  Gouverneur des Bundesstaats New York Andrew Cuomo  gab die Öffnungen bekannt.
Der Gouverneur des Bundesstaats New York Andrew Cuomo gab die Öffnungen bekannt. - Foto: © APA/AFP / SPENCER PLATT
„Der Broadway ist ein wesentlicher Bestandteil der Identität und Wirtschaft unseres Staates und wir freuen uns, dass die Vorhänge wieder aufgehen werden“, so Cuomo. Die Säle könnten dann wie vor der Krise mit einer Kapazität von 100 Prozent genutzt werden.

Schon am 19. Mai dürfen dabei Teile der Baseballstadien der Yankees und der Mets voll gefüllt sein - sofern die Besucher vollständig geimpft sind und Masken tragen. Cuomo kündigte zugleich einen Anreiz für Impf-Skeptiker an: Für alle Baseball-Fans gibt es ein kostenloses Ticket, wenn diese sich direkt beim Stadion impfen lassen.

Am 19. Mai sollen auch Restaurants, Theater, Museen, Friseursalons, Vergnügungsparks und Fitnessstudios ohne Kapazitätsgrenzen öffnen dürfen. Der Bundesstaat New York - und vor allem die darin gelegene gleichnamige Millionenmetropole - waren im vergangenen Frühjahr zum Epizentrum der Pandemie in den USA geworden.

Inzwischen hat sich das Infektionsgeschehen allerdings stabilisiert, die Zahl der Neuinfektionen war zuletzt stetig gesunken und die Impfkampagne kommt rasch voran.

apa